Schach verbindet Menschen

 

Handschlag

 

Der Krefelder Schachklub Turm 1851 e.V. vereint Generationen unter einem Dach

Egal ob jung oder alt, ob groß oder klein, Schach ist ein Sport für jedermann, denn auf die geistige Größe kommt es an. Was eine Partie so spannend macht, ist das Ausknobeln der richtigen Eröffnungsstrategie und taktisch kluges Handeln im entscheidenden Moment. Das königliche Spiel schult Konzentration und Ausdauer und macht vor allem Spass. Nachwuchsförderung ist uns ein großes Anliegen. Optimal ist ein Einstiegsalter von fünf Jahren. Immer mehr Kinder und Jugendliche finden den Weg in unser Schachzentrum, wo man nicht nur Schach spielt, sondern sich auch zu Gesprächen trifft. Zwischen den Trainingseinheiten kann man beim Tischtennis oder Kicker abschalten. Die Aussenanlage wird regelmäßig für Zusammenkünfte wie Grillfeste u.s.w. genutzt. Neben Nikolausfeier und Schachnacht sind noch weitere Aktivitäten geplant. Gute Beziehungen innerhalb und außerhalb des Vereins festigen sich durch Freundschaftsspiele. In diesem Sport unterscheidet man Langzeitpartien, die mehrere Stunden dauern können, Schnellschachturniere sowie das allseits beliebte Blitzschach. Auf faires Verhalten wird viel Wert gelegt. Teilnahme an verschiedenen Turnieren bis hin zur Weltmeisterschaft ist möglich.

Rap Schach 1 1 566x800

 Video Schach-Rap

 

Wir verfügen auch über ein spezielles Steck-Schachbrett für blinde und sehbehinderte Schachfreunde. 

 Steckschachbrett für Blinde und Sehbehinderte 2

 

 

Schach ist eine anerkannte Sportart und kann unabhängig von Alter, Geschlecht, Religion, sozialer sowie ethnischer Herkunft fast überall und jederzeit gespielt werden. Dieses Spiel ist beinahe so alt wie die Menschheit selbst und hat seitdem nicht an Faszinität verloren.

 

Beispiele Schachvarianten:     Schnellschach             Blitzschach             Räuberschach             Simultanschach

Schach bedeutet für uns Gemeinschaft, Freundschaft, Fairness, Respekt,Toleranz, Weltoffenheit, Fantasie, Kreativität, Inspiration, Intuition, Mut, Selbstvertrauen, Konzentration, Strategie, Logik,Taktik, Demut, Akzeptanz, Anerkennung, Ausdauer, Leistungsbereitschaft, Disziplin, Motivation, Entscheidungsfähigkeit, Willensstärke, Geduld, Hingabe, Leidenschaft, Verantwortung, Entschlossenheit, Kultur, Wissenschaft, Kunst, Medizin, Philosophie, Spannung, Entspannung,  Spass, Lebensfreude, Begeisterung, Humor...

„Wie soll ich denn mit Ihnen Schach spielen, wenn Sie mir immer die Figuren wegnehmen?“

 

Vor und nach dem Denksport können die Kinder im Garten an der frischen Luft toben

P1010007

 

 

 "Beim Schach gewinnt jeder. Hat man Freude am Spiel – und das ist die Hauptsache – dann ist auch eine verlorene Partie kein Unglück!"

(David Bronstein, Schachgroßmeister)

 

Kooperation mit Schulen

                                          (Schulschach-AG Gesamtschule Oppum , hier beim NRW Landesfinale in Kamen)

P1010072

 

(Schachprojekt mit Simultanschachturnier auf dem Schulhof des Ricarda-Huch-Gymnasiums)

projekt

 

P1010069

 

Spiel ohne Ranzen auf der Stadtwaldwiese

 

01 20170715 163312 resized

 

02 20170715 163255 resized

 

Grillfeste

 

IMG 1319 800x533

 

Offene Krefelder Jugend-Stadtmeisterschaften

 

IMG 1302

 

P1010003

 

P1010033

 

 

P1010039

 

Deutsche Junioren-Einzelmeisterschaften in Willingen

 

4.6.17 1.runde

 

20170610 131527 2 800x422

 

Louis DEM 2016 Willingen

Louis u. Patrick DEM 2016 Willingen

 

 

 

 

 

Facebook Meldungen

öffnen

Nächste Termine

Fr. 28.Jul 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Jugendtraining
Fr. 28.Jul 19:30 Uhr - 00:00 Uhr
Turm-Pokal
Di. 01.Aug 19:30 Uhr - 00:00 Uhr
Erwachsenentraining
Fr. 04.Aug 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Jugendtraining
Fr. 04.Aug 20:00 Uhr -
Blitz-Grand-Prix

Aufgabe des Tages

SCHACH AUS ALLER WELT

The Red Bulletin:

Schach-Profi Tania Sachdev: „Beim Schach musst du deinen Geist kontrollieren“.

Wie der Verstand gefordert wird, welche Fähigkeiten ein Schachspieler braucht ...

Witz komm `raus ...

Schnecknwitz

Schach-Ticker:

Flyer vom Frauenfestival in Erfurt von Wolfgang Fiedler (Turnierleiter DSB Frauen) bei der DFLMM zerissen

Elisabeth Paehtz, zur Zeit unter den 20 besten Schachspielerinnen in der Welt, beklagte sich u.a. in dem Interview über die Arbeit der Frauenkommission.

Auf ein Wort ...

Liebe Schachfans,

die Saison ist beendet und wir haben inzwischen viel erreicht.

Weiterlesen ...

WDR 5:

In Dortmund trifft sich die Elite des Schachsports. Wer hier mitmischen möchte, braucht gutes Training.

In Deutschland gibt es neben einigen kleineren Aufwandsentschädigungen für Schach kaum einen Cent.

WDR 3:

Das Vereinigungsrecht ist ein sehr wichtiges Grundrecht.

"Vereine ermöglichen es uns, diese Gesellschaft mitzugestalten", sagt er in seinem Kommentar auf WDR 3.

Die Zeit:

Weder Napoleon noch Benjamin Franklin hatten eine Chance gegen ihn. Der "Türke" war ein ...

Südkurier:

Mit viel Phantasie lassen die Mögginger die Schachfiguren lebendig werden...

Focus:

Lässt sich diese Aussage auf den Schachsport übertragen?

WDR 5:

Straßenschach am U-Bahnschacht:

Rudolf Kautz stammt aus Kasachstan, ist 57 Jahre alt und kennt die deutschen Städte - nicht als Tourist, sondern als Schachspieler auf dem Trottoir...

Schach-Ticker:

15. Olympiade für blinde und sehbehinderte Schachspieler in Mazedonien 2017:

Deutsche Schachjugend:

Zum ersten Mal fand eine WM für Jugendliche mit Behinderung in Orlando/Florida statt:

Chessbase:

Lange Tradition:

Deutscher Schachbund:

Erfurter Frauenschachfestival:

Das Match der Ex-Weltmeisterinnen Alexandra Kosteniuk und Elisabeth Pähtz ist das Herzstück des Erfurter Frauenschachfestivals im August.

Zum Seitenanfang