Ausschreibung Offener Schnellschach-Grand-Prix            
                       
Modus                       
                       
Es werden zwölf Schnellschach-Grand-Prix-Turniere gespielt. Die Teilnahme ist für alle offen.  
                       
Es werden 7 Runden nach Schweizer-System gespielt.          
                       
Es gelten die FIDE-Schnellschachregeln. Die Bedenkzeit beträgt 15 Minuten pro Spieler und Partie.  
                       
                       
 Wertung                     
                       
Jedes Schnellschach-Grand-Prix-Turnier wird wie folgt gewertet:        
                       
Platz: 1. 2. 3. 4. 5. 6. 17.      
Punkte: 20 17 15 14 13 12 1      
                       
Bei Platzgleichheit zählt als Feinwertung die Summenwertung.        
                       
Die Summe der acht besten Grand-Prix-Einzelwertungen eines jeden Teilnehmers ergibt die Gesamtwertung.
                       
                       
Preise                      
                       
60 €·· •·· 45 €·· •·· 35 €·· •·· 25 €·· •·· 20 €            
                       
für die Plätze 1 bis 5 der Gesamtwertung. Preisgelder werden geteilt.        
                       
Bei Punktgleichheit zweier oder mehrerer Spieler auf Platz 1 entscheidet das bessere Streichergebnis über den Titel.
                       
Sind auch diese alle gleich oder hat ein Spieler kein Streichergebnis, wird ein Entscheidungsturnier anberaumt.
                       
                       
Termine                      
                       
Jeweils am dritten Freitag im Monat.              
                       
Folgende Grand-Prix-Turniere werden zusätzlich gewertet:          
                       
Blitz-Vereinsmeisterschaft: März              
                       
Blitz-Stadtmeisterschaft: Dezember              
                       
                       
Meldeschluss                    
                       
Jeweils am Spieltag um 19:55 Uhr  •  Beginn 20:00 Uhr          
                       
Die Anwesenheit im Turniersaal um 20:00 Uhr ist Bedingung für eine Teilnahme.      
                       
                       
Spielort                      
                       
Klubhaus des Krefelder Schachklub Turm 1851 e.V. :          
                       
Johansenaue 1, 47809 Krefeld, Tel. 02151/542233          
                       
Getränke und Snacks werden angeboten.            
                       
                       
Startgeld                    
                       
Mitglieder des SK Turm Krefeld e.V.:  kein Startgeld          
Nichtmitglieder:  1,50 pro Turnier              
                       

 

 

Nächste Termine

Keine Termine

Aufgabe des Tages

SCHACH AUS ALLER WELT

Die Zeit:

Es gibt Orte und Länder mit einer besonderen Ausstrahlung...

RP online:

Junge Schach-Spielerinnen wollen zur NRW-Meisterschaft

Chessbase:

Vlastimil Hort: Meine Schachgeschichten

inFranken.de:

Schach, Freundschaften und Kultur

Rhein-Neckar-Zeitung:

Schach ist die Passion von Jonathan Geiger

NDR:

Erster Bundesliga-Spieltag im Schach

Einladung Krefelder Weihnachtsopen 2019

20171229 085307 800x600PDF Ausschreibung

http://www.weihnachts-open.de/

Teilnehmerliste

 

Weiterlesen ...

2. Krefelder Neujahrsopen

 2. Krefelder Neujahrsopen 2020logo

Termine : Meldeschluss 13:00 1. Runde: 01.01.2020 13:30 Uhr

 

PDF Ausschreibung

Weiterlesen ...

MDR:

Nach Feuer: Ströbecker fürchten um ihr Schachmuseum

Chessbase:

Schachspieler knacken die Enigma

Zeit online:

Die Geschichte des Schachs ist ohne Juden nicht denkbar...

Schach-Ticker:

Krach zwischen dem DSB und der Deutschen Schachjugend – Jörg Schulz freigestellt

Der DSB setzt den
Geschäftsführer der DSJ, Herrn Jörg Schulz, der fast 30 Jahre erfolgreich für die Deutsche
Schach-Jugend tätig war, ohne Gründe vor die Tür. Wir als Schachgemeinschaft (damit sind ALLE Schachspieler in Deutschland, ob im Verein organisiert oder auch nicht, gemeint) möchten, dass die Kündigung bzw. Freistellung sofort, ohne Bedingungen, zurückgenommen wird.

bravestories.de:

Frauen werden in der Sportberichterstattung weniger wahrgenommen als Männer, doch die Zahlen sind noch viel ernüchternder als gedacht.

Sputniknews.com:

Eine antike Schachfigur beim britischen Auktionshaus Sotheby’s wird derzeit auf bis zu eine Million Pfund geschätzt.

Zeit online:

Vor dem Grand Prix in Hamburg sprach ZEIT ONLINE den neuen Präsidenten des Weltverbandes, Arkadi Dworkowitsch.

Merkur.de:

Spielerinnen trumpfen bei Bayrischer Schachmeisterschaft auf

Zum Seitenanfang