Ausschreibung Offener Schnellschach-Grand-Prix            
                       
Modus                       
                       
Es werden zwölf Schnellschach-Grand-Prix-Turniere gespielt. Die Teilnahme ist für alle offen.  
                       
Es werden 7 Runden nach Schweizer-System gespielt.          
                       
Es gelten die FIDE-Schnellschachregeln. Die Bedenkzeit beträgt 15 Minuten pro Spieler und Partie.  
                       
                       
 Wertung                     
                       
Jedes Schnellschach-Grand-Prix-Turnier wird wie folgt gewertet:        
                       
Platz: 1. 2. 3. 4. 5. 6. 17.      
Punkte: 20 17 15 14 13 12 1      
                       
Bei Platzgleichheit zählt als Feinwertung die Summenwertung.        
                       
Die Summe der acht besten Grand-Prix-Einzelwertungen eines jeden Teilnehmers ergibt die Gesamtwertung.
                       
                       
Preise                      
                       
60 €·· •·· 45 €·· •·· 35 €·· •·· 25 €·· •·· 20 €            
                       
für die Plätze 1 bis 5 der Gesamtwertung. Preisgelder werden geteilt.        
                       
Bei Punktgleichheit zweier oder mehrerer Spieler auf Platz 1 entscheidet das bessere Streichergebnis über den Titel.
                       
Sind auch diese alle gleich oder hat ein Spieler kein Streichergebnis, wird ein Entscheidungsturnier anberaumt.
                       
                       
Termine                      
                       
Jeweils am dritten Freitag im Monat.              
                       
Folgende Grand-Prix-Turniere werden zusätzlich gewertet:          
                       
Blitz-Vereinsmeisterschaft: März              
                       
Blitz-Stadtmeisterschaft: Dezember              
                       
                       
Meldeschluss                    
                       
Jeweils am Spieltag um 19:55 Uhr  •  Beginn 20:00 Uhr          
                       
Die Anwesenheit im Turniersaal um 20:00 Uhr ist Bedingung für eine Teilnahme.      
                       
                       
Spielort                      
                       
Klubhaus des Krefelder Schachklub Turm 1851 e.V. :          
                       
Johansenaue 1, 47809 Krefeld, Tel. 02151/542233          
                       
Getränke und Snacks werden angeboten.            
                       
                       
Startgeld                    
                       
Mitglieder des SK Turm Krefeld e.V.:  kein Startgeld          
Nichtmitglieder:  1,50 pro Turnier              
                       

 

 

Suche

Facebook Meldungen

öffnen

Nächste Termine

Di. 20.Feb 19:30 Uhr - 23:00 Uhr
Erwachsenentraining
Fr. 23.Feb 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Jugendtraining
Sa. 24.Feb 15:00 Uhr -
U20 - Regionalliga - Krefelder SK Turm 1 - SF Heinsberg 1
Sa. 24.Feb 15:00 Uhr -
U20 - Jugendverbandsliga Gruppe West - Krefelder SK Turm 2 - FC Viktoria Alpen 1
So. 25.Feb 10:00 Uhr -
SG Kaarst 2 - Krefelder SK Turm 3

Aufgabe des Tages

SCHACH AUS ALLER WELT

Bundesinstitut für Sportwissenschaft:

Die meisten psychologischen Techniken, die beabsichtigen, die körperlichen Reaktionen zu verringern, die mit Stress einhergehen, beinhalten Entspannungsmethoden.

Imspiel-Magazin.de:

Was macht einen guten Trainer aus?

Ein Trainer, der viel instruiert, positives Feedback gibt, sozial unterstützend ist und einen demokratischen Führunsstil verfolgt, wird von den Sportlern positiver bewertet.

 

Deutsche Schachjugend:

Vom 20.-22.4.18 findet unter dem Motto „Gemeinsam mehr erreichen“ unser 1. Inklusionswochenende für behinderte und nichtbehinderte Jugendliche in Kooperation mit der Albert-Schweitzer-Förderschule Leipzig statt.

Tagblatt.de:

Das Gehirn von Durchschnitts-Spielern ruht sich gerne auf einmal gefundenen Lösungen aus. Nur den Besten, den Großmeistern gelingt es, sich aus der Gedankenroutine zu befreien.

Chessbase:

"Turmendspiele sind immer remis", lautet eine gern zitierte Schachweisheit.

Pfingst-Open 2018

 1 1 800x566

7. Krefelder Pfingst-Open 

18. - 21. Mai 2018

PDF Ausschreibung

 

Weiterlesen ...

Solinger Tageblatt:

Bundesliga: Der harte Februar beginnt für die SG Solingen am Samstag bei Werder Bremen.

Die Zeit:

Sehen Sie, wie sie als Weiße beim Simultan den Bauernraub ihres Gegners auf e4 im letzten Zug, schier ohne nachzudenken, bestrafte?

ZDF:

Hannah ist ein eher stilles Mädchen – und froh darüber, denn aus Quasselstrippen werden selten Schachgroßmeisterinnen. Und genau das ist Hannahs Ziel.

Connektar.de:

Detlef Koch (Dozent und Schachpädagoge): "Wir brauchen eine Kultur der Potentialentfaltung und eine "gehirngerechte" Lernerfahrung für unsere Kinder."

Xing.com

Was Führungskräfte von Schachspielern lernen können...

Chessbase:

Schach an der Schule:

Franz Reisgis ist Lehrer am Gymnasium Ohlstedt und hat dort Schach als reguläres Unterrichtsfach eingeführt.

DOSB:

Für den Schachsport auch möglich?

Die Duale Karriere ist in den vergangenen Jahren in den Mittelpunkt des Leistungssports gerückt. Sie wird als die Organisation und Planung der beiden Laufbahnen - Spitzensport und schulisch/berufliche Ausbildung - von der Schule bis zum sicheren Berufseinstieg definiert.

Deutscher Schachbund:

Kandidatenturnier März 2018 Berlin:

Die besten Spieler der Welt spielen in unserer Hauptstadt den Gegner von Magnus Carlsen, dem Mozart des Schachs aus und man kann live dabei sein!

WDR 2:

Am 17. Januar 2008 ist der Amerikaner Bobby Fischer gestorben, er galt als einer der größten Schachspieler aller Zeiten...

Freie Presse:

Niederwiesa ehrt Rudolf Hertel für seine Verdienste um den Denksport in der Gemeinde. Er führte Generationen ans Brett...

Zum Seitenanfang