Ausschreibung Blitz-Grand-Prix                
                     
Modus                     
                     
Es werden zwölf Blitz-Grand-Prix-Turniere gespielt. Die Teilnahme ist für alle offen.    
                     
Die Turniere werden in der Regel vollrundig ausgetragen.        
                     
Bei mehr als 24 Teilnehmern wird in Vorgruppen und in einer Endgruppe gespielt.    
                     
Es gelten die FIDE-Blitzregeln. Bedenkzeit 5 Minuten pro Spieler und Partie.      
                     
                     
 Wertung                     
                     
Jedes Blitz-Grand-Prix-Turnier wird wie folgt gewertet:          
                     
Platz: 1. 2. 3. 4. 5. 6. 17.    
Punkte: 20 17 15 14 13 12 1    
                     
Bei Platzgleichheit werden die Punkte geteilt.            
                     
Die Summe der acht besten Grand-Prix-Einzelwertungen eines jeden Teilnehmers ergibt die Gesamtwertung 2017.
                     
                     
Preise                    
                     
60 €·· •·· 45 €·· •·· 35 €·· •·· 25 €·· •·· 20 €            
                     
für die Plätze 1 bis 5 der Gesamtwertung. Preisgelder werden geteilt.      
                     
Bei Punktgleichheit zweier oder mehrerer Spieler auf Platz 1 entscheidet das bessere Streichergebnis über den Titel.
                     
Sind auch diese alle gleich oder hat ein Spieler kein Streichergebnis, wird ein Entscheidungsturnier anberaumt.
                     
                     
Termine                    
                     
Jeweils am ersten Freitag im Monat.            
                     
Folgende Grand-Prix-Turniere werden zusätzlich gewertet:        
                     
Blitz-Vereinsmeisterschaft: März              
                     
Blitz-Stadtmeisterschaft: Dezember            
                     
                     
Meldeschluss                  
                     
Jeweils am Spieltag um 19:55 Uhr  •  Beginn 20:00 Uhr          
                     
Die Anwesenheit im Turniersaal um 20:00 Uhr ist Bedingung für eine Teilnahme.      
                     
                     
Spielort                    
                     
Klubhaus des Krefelder Schachklub Turm 1851 e.V. :          
                     
Johansenaue 1, 47809 Krefeld, Tel. 02151/542233          
                     
Getränke und Snacks werden angeboten.            
                     
                     
Startgeld                    
                     
Mitglieder des SK Turm Krefeld e.V.:  kein Startgeld          
Nichtmitglieder:  1,50 pro Turnier            

Suche

Facebook Meldungen

öffnen

Nächste Termine

Fr. 24.Nov 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Jugendtraining
Fr. 24.Nov 19:30 Uhr -
Krefelder Stadtmeisterschaft
Di. 28.Nov 19:30 Uhr - 00:00 Uhr
Erwachsenentraining
Di. 28.Nov 19:30 Uhr -
Krefelder Stadtmeisterschaft
Fr. 01.Dez 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Jugendtraining

Aufgabe des Tages

SCHACH AUS ALLER WELT

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend:

Schach in der Kita

Ralf Schreiber gründete 2006 die Initiative „Schach für Kids“. Dank ihr sind bis 2017 bereits über 45.000 Kinder in ihrer Entwicklung gefördert worden...

Deutsche Schachjugend:

Der jugendliche Schachspieler Lukas Muths sammelt mit einer groß angelegten Schachaktion Spenden für krebskranke Kinder.

Chess.Com:

Stelle dich der Herausforderung von Rätseln, die deine Fähigkeit gewinnende Züge zu finden verbessern werden.

Schachmuseum.com:

Schachfiguren können als Spielsteine einerseits Gebrauchsgegenstände, andererseits auch kunsthandwerkliche Höhepunkte sein...

Masterclass.com:

Garry Kasparow lehrt Schach

Mit 22 Jahren wurde er jüngster Schachweltmeister. Jetzt ist er bereit sein Wissen zu teilen ...

ARD:

 Schach-Großmeister Helmut Pfleger zur Schach-WM 2008 in Bonn.

Westfälische Nachrichten:

Wer kiebitzt, der spielt auch. Anders als in anderen Sportarten sind die Zuschauer beim Schachturnier in Senden auch selbst aktiv und lassen sich nur nach den eigenen Spielen oder in Pausen von anderen Duellen inspirieren.

Die Zeit:

Zuletzt hatte er siegesgewiss 1.Sb4-c6+ gezogen. Doch nach welcher schwarzen Antwort stürzte er entsetzt von der Bühne?

DOSB:

Gleichstellungspolitik = Frauensache?

Kluge und erfolgreiche Gleichstellungspolitik gelingt nur, wenn nicht nur Frauen, sondern Frauen und Männer gemeinsam an einem Strang ziehen...

Akademie des Sports:

Workshop 24.-25.11.17 für engagierte Frauen

RP Online:

Mathe-App macht Brüder zu Millionären

Die Familie berate gerade über karitative Investitionen. Die Schach-Jugendarbeit stehe bei den ersten Überlegungen hoch im Kurs.

SAT.1 Bayern:

Jana Schneider ist mittlerweile 15 Jahre alt, kommt aus Franken und ist Deutsche Schachmeisterin - die zweitjüngste aller Zeiten!

Sputnik:

Jugendliche Straftäter aus der Schweiz und Russland haben an einem besonderen Online-Schachturnier in Moskau teilgenommen. Das Spiel wurde unter der Schirmherrschaft von Schachweltmeister Anatoli Karpow abgehalten.

Chess24:

Wijk aan Zee 2018

Die beiden Ex-Weltmeister Vladimir Kramnik und Vishy Anand werden wie Magnus Carlsen, Fabiano Caruana und Co. an der 80. Ausgabe des Tata Steel Masters in Wijk aan Zee teilnehmen.

 

Sportjugend Krefeld:

 "Anne Tore - sind wir stark!" ist ein interaktives Präventionstheaterstück mit Witz, Gesang und mutmachenden Texten für Kinder im Alter von 8-12 Jahren zum Thema Prävention von sexualisierter Gewalt in Sportvereinen.

Video: Präventionstheater gegen sexualisierte Gewalt im Sport

Zeitungsartikel: Westfälische Nachrichten

Qualitätsbündnis: LSB NRW 

Das zweistündige Programm beinhaltet Workshops für die Kinder sowie eine Informationsveranstaltung für Eltern, Trainerinnen und Trainer.

Chessbase:

„Der Club der unverbesserlichen Optimisten“

Jean-Michel Guenassia gewann 2009 den Prix „Goncourt des lyceens“, einen renommierten Literaturwettbewerb, bei dem 1500 Schüler im Alter von 15 bis 18 Jahren das beste Buch des Jahres wählen. Schach spielt im Roman eine wichtige Rolle.

SK Dinkelsbuehl:

Zwei Schachspieler sind schon seit Stunden in eine Partie vertieft. Plötzlich ruft der eine: "Schach!". Darauf der andere: "Sie reden und reden und reden ....."

Zum Seitenanfang