Blitz-Grand-Prix, Jahreswertung 2012 (Endstand)                                                                                                              (Stand: 7.12.2012)

 

Platz

Name

Verein

Jan.

Feb.

März

Apr.

Mai

Juni

Juli

Aug.

Sep.

Okt.

Nov.

Dez.

Gesamt

Jahres-wertung*)

1

Montignies

PSV Duisburg

17,0

20,0

17,0

 

20,0

16,0

13,5

20,0

16,0

20,0

20,0

 

179,5

150,0

2

Eckler

Lasker Köln

15,0

13,5

13,0

 

12,5

20,0

20,0

13,0

16,0

14,0

15,0

18,5

170,5

132,0

3

Rettenbacher

Uedemer SC

20,0

15,0

15,0

 

17,0

16,0

15,0

15,0

14,0

 

 

18,5

145,5

131,5

4

Fehmer C.

Turm Krefeld

14,0

17,0

20,0

 

12,5

13,5

17,0

 

20,0

 

13,0

15,0

142,0

129,5

5

Terhuven

Turm Krefeld

8,0

10,5

11,0

 

11,0

 

 

 

11,0

12,5

12,0

 

76,0

76,0

6

Böttcher

Turm Krefeld

4,5

5,0

9,0

 

8,0

7,0

8,0

7,0

6,0

9,5

11,0

10,0

85,0

69,5

7

Gräber

Turm Krefeld

11,5

13,5

13,0

 

15,0

13,5

 

 

 

 

 

 

66,5

66,5

8

Jablonowski

Turm Krefeld

 

10,5

 

 

10,0

12,0

11,0

10,0

12,0

 

 

 

65,5

65,5

9

Thomas

Turm Krefeld

 

 

 

 

 

 

 

17,0

13,0

17,0

17,0

 

64,0

64,0

10

Winter

Turm Krefeld

10,0

8,0

 

 

9,0

10,0

9,0

 

 

12,5

 

 

58,5

58,5

11

Cieslik

Turm Krefeld

4,5

7,0

 

 

 

 

7,0

8,0

7,0

9,5

 

 

43,0

43,0

12

Bernhard

Turm Krefeld

 

9,0

 

 

 

 

13,5

 

 

 

 

14,0

36,5

36,5

13

Kretzer

Turm Krefeld

 

6,0

 

 

7,0

 

6,0

6,0

 

8,0

 

 

33,0

33,0

14

Gödde

Turm Krefeld

 

 

 

 

 

 

 

14,0

 

15,0

 

 

29,0

29,0

15

Sloka

Turm Krefeld

7,0

 

10,0

 

 

 

 

 

 

 

 

12,0

29,0

29,0

16

Markgraf

Turm Krefeld

11,5

 

 

 

14,0

 

 

 

 

 

 

 

25,5

25,5

17

Walter

SV Dinslaken

 

 

 

 

 

 

 

11,5

 

 

14,0

 

25,5

25,5

18

Prein

Turm Krefeld

 

12,0

13,0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

25,0

25,0

19

Mikhlychenko

Turm Krefeld

9,0

 

 

 

 

 

12,0

 

 

 

 

 

21,0

21,0

20

Arning

Turm Krefeld

 

 

 

 

 

9,0

 

 

8,5

 

 

 

17,5

17,5

21

Komans

SG Hochneuk.

13,0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13,0

13,0

22

Schneiderwind

Turm Krefeld

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13,0

13,0

13,0

23

Cebulla

SV Dinslaken

 

 

 

 

 

 

 

11,5

 

 

 

 

11,5

11,5

24

Wassermann

To. Wuppertal

 

 

 

 

 

11,0

 

 

 

 

 

 

11,0

11,0

25

Bräunig

Turm Krefeld

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11,0

 

 

11,0

11,0

26

Donin

WSB Krefeld

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11,0

11,0

11,0

27

Feierabend

Turm Krefeld

 

 

 

 

 

 

10,0

 

 

 

 

 

10,0

10,0

28

Geihe M.

Turm Krefeld

 

 

 

 

 

 

 

 

10,0

 

 

 

10,0

10,0

29

Tiede

Turm Krefeld

 

 

 

 

 

 

 

9,0

 

 

 

 

9,0

9,0

30

Frank

vereinslos

 

 

 

 

 

 

 

 

8,5

 

 

 

8,5

8,5

31

Molitor

To. Wuppertal

 

 

 

 

 

8,0

 

 

 

 

 

 

8,0

8,0

32

Westendorp

TUS Rheinberg

6,0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

6,0

6,0

                                                                                                                                     

                                                                                                                                      *) die besten acht Einzel-Wertungen 

Suche

Facebook Meldungen

öffnen

Aufgabe des Tages

SCHACH AUS ALLER WELT

Die Zeit:

Daran musste ich denken, als ich von Roland Stuckardt den Schach-Essay Too clever is dumb ("Zu klug ist töricht") mit dem Untertitel "Kleine Philosophie des Schwindelns" las.

Bundesinstitut für Sportwissenschaft:

Die meisten psychologischen Techniken, die beabsichtigen, die körperlichen Reaktionen zu verringern, die mit Stress einhergehen, beinhalten Entspannungsmethoden.

Imspiel-Magazin.de:

Was macht einen guten Trainer aus?

Ein Trainer, der viel instruiert, positives Feedback gibt, sozial unterstützend ist und einen demokratischen Führunsstil verfolgt, wird von den Sportlern positiver bewertet.

 

Deutsche Schachjugend:

Vom 20.-22.4.18 findet unter dem Motto „Gemeinsam mehr erreichen“ unser 1. Inklusionswochenende für behinderte und nichtbehinderte Jugendliche in Kooperation mit der Albert-Schweitzer-Förderschule Leipzig statt.

Tagblatt.de:

Das Gehirn von Durchschnitts-Spielern ruht sich gerne auf einmal gefundenen Lösungen aus. Nur den Besten, den Großmeistern gelingt es, sich aus der Gedankenroutine zu befreien.

Chessbase:

"Turmendspiele sind immer remis", lautet eine gern zitierte Schachweisheit.

Pfingst-Open 2018

 1 1 800x566

7. Krefelder Pfingst-Open 

18. - 21. Mai 2018

PDF Ausschreibung

 

Weiterlesen ...

Solinger Tageblatt:

Bundesliga: Der harte Februar beginnt für die SG Solingen am Samstag bei Werder Bremen.

ZDF:

Hannah ist ein eher stilles Mädchen – und froh darüber, denn aus Quasselstrippen werden selten Schachgroßmeisterinnen. Und genau das ist Hannahs Ziel.

Connektar.de:

Detlef Koch (Dozent und Schachpädagoge): "Wir brauchen eine Kultur der Potentialentfaltung und eine "gehirngerechte" Lernerfahrung für unsere Kinder."

Xing.com

Was Führungskräfte von Schachspielern lernen können...

Chessbase:

Schach an der Schule:

Franz Reisgis ist Lehrer am Gymnasium Ohlstedt und hat dort Schach als reguläres Unterrichtsfach eingeführt.

DOSB:

Für den Schachsport auch möglich?

Die Duale Karriere ist in den vergangenen Jahren in den Mittelpunkt des Leistungssports gerückt. Sie wird als die Organisation und Planung der beiden Laufbahnen - Spitzensport und schulisch/berufliche Ausbildung - von der Schule bis zum sicheren Berufseinstieg definiert.

Deutscher Schachbund:

Kandidatenturnier März 2018 Berlin:

Die besten Spieler der Welt spielen in unserer Hauptstadt den Gegner von Magnus Carlsen, dem Mozart des Schachs aus und man kann live dabei sein!

WDR 2:

Am 17. Januar 2008 ist der Amerikaner Bobby Fischer gestorben, er galt als einer der größten Schachspieler aller Zeiten...

Freie Presse:

Niederwiesa ehrt Rudolf Hertel für seine Verdienste um den Denksport in der Gemeinde. Er führte Generationen ans Brett...

Zum Seitenanfang