Bittere Niederlage der dritten Mannschaft gegen "Brett vorm Kopp"
 
Leider musste die personell etwas geschwächte dritte Mannschaft am 14. Januar 2018 eine bittere Niederlage gegen die Dusiburger Schachfreunde mit dem "Brett vorm Kopp" hinnehmen. Dieses nahmen sie leider nach einem 0,5:3,5-Rückstand ab, um uns dann eine der bittersten Niederlagen zuzufügen.20180119 160112 600x800

Der Reihe nach: Marc Zagrabski führte seinen Angriff nach einem Fehler Frank Junickes mühelos zum (für die Verbandsklasse ausgesprochen schnellem) Sieg.  Nachdem Heiko Bräunig gegen den wesentlich stärkeren Erich Muranyi nach Verlust der Qualität wieder in das Spiel zurückfand und seine Aktivität überraschend schnell verdichten konnte, schien der Sieg schon sicher zu sein, zumal Stefan Bach ebenfalls überzeuggend gegen Michael Manthei gewann. Das daraufhin folgende Untentschieden des Ersatzspielers Daniel Flock gegen Langer schien den Sieg trotz der sich anbahnenden Niederlage Patrick Göddes gegen Grzegorz Osipiak am ersten Brett abzusichern. Aber in allen Schwarzpartien steckte der Wurm: Peter Arnings Niederlage gegen Dieter Potempa (den "schwächsten 2000er" der Duisburger) war noch kein echter Unfall, die Niederlage Michal Geihes gegen Norbert German schon. Am schlimmsten erwischte es aber die hochmotivierte Ersatzspielerin Katharina Ricken gegen Karsten Hotlappel: Als alle dachten, sie habe den Fisch an der Angel, brachte dieser mit einem übersehenen Manöver das Boot zum Kentern - d.h. er schlug den Angriff bei einem Mehrbauern zurück und gewann dann in zähem Ringen die Partie.

Am Ende des Tages blieb folgendes:
a) Kein Weißspieler beider Mannschaften verlor seine Partie, kein Schwarzspieler gewann seine Partie.
b) Die Dritte ist nun weiterhin Tabellendritter, aber mit vergrößertem Abstand zu den beiden Tabellenersten.

    Ob dieser dritte Platz verteidigt oder zu einem zweiten werden kann, ist offen.
    In den letzten vier Runden geht es gegen die beiden Tabellenersten und die beiden Tabellenletzten...

(Kommentar Heiko Bräunig)
 

Facebook Meldungen

öffnen

Nächste Termine

Fr. 17.Aug 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Jugendtraining
Fr. 17.Aug 20:00 Uhr -
Schnellschach Grand Prix
Di. 21.Aug 19:30 Uhr - 23:00 Uhr
Erwachsenentraining
Fr. 24.Aug 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Jugendtraining
Fr. 24.Aug 20:00 Uhr -
Turm-Pokal

Aufgabe des Tages

SCHACH AUS ALLER WELT

Wikipedia:

Filme, in denen Schach vorkommt.

Spiegel online:

Hou Yifan, 24, wurde nicht nur jüngste Weltmeisterin bei den Frauen (mit 16). Mit 14 Jahren war sie...

Deutsche Schachjugend:

Peer Steinbrück übernimmt Beiratsvorsitz der Schachstiftung GK gGmbH ...

ZDF logo:

So wird man Schach-Profi - Tipps von Vincent Keymer

Focus.de:

Der Schach-Weltverband hat seinen umstrittenen Präsidenten Kirsan Iljumschinow wegen Verstößen gegen die Ethik-Regeln bis Januar 2019 suspendiert.

Elmshorner Nachrichten:

Der 55-jährige Torsten Noldt ist 1. Vorsitzender beim Schachclub Elmshorn und spielt jetzt bei den Deutschen Meisterschaften...

planet-wissen.de:

Schach, Halma, Dame, Mühle und Backgammon: Die meisten der in der westlichen Welt bekannten klassischen Brettspiele sind orientalischer Herkunft...

Die Zeit:

Im Opernhaus Dortmund wurde das Ballett Faust 1 aufgeführt, weitgehend auf einem Schachbrett...

suedostschweiz.ch:

Schach: Erklärt von einem blutigen Anfänger...

Hallo-Eltern.de:

Viele Menschen glauben, dass Schachspielen nur was für Erwachsene und hochbegabte Kinder ist ...

Frankfurter Neue Presse:

Wann immer das Wetter es zulässt, brüten im Bethmannpark die Schachspieler über ihren Brettern. Sie sind ein offener Freundeskreis und eine Zwei-Klassen-Gesellschaft zugleich.

Chess24:

Vishy Anand über die Psychologie beim Schach.

Wikipedia:

Donaukurier:

Der Riedenburger Reinhard Blodig trainiert ugandische Slumkinder im Spiel der Könige...

Youtube:

Niclas Huschenbeth (geboren am 29. Februar, 1992 in Hann. Münden) ist ein deutscher Schachgroßmeister. Huschenbeth lernte die Schachregeln im Alter von fünf Jahren und spielte früh in Jugend-Schachturnieren...

aerzteblatt.de:

Auch heuer war es für die teilnehmenden Ärzte beim immerhin schon 26. Deutschen Ärzteschachturnier in Bad Homburg eine Freude...

Zum Seitenanfang